07.12.2019

Menschen im Seeland - Bielertagblatt vom 05.12.2019

Vorname, Name, Alter, Wohnort, Beruf
Antje Garth, 54, Biel, Hebamme, Yogalehrerin, Craniosacral-Therapeutin

Was machen Sie hier?
Oft sitze ich hier oder bewege mich im Yogaunterricht mit Schwangeren, Frauen und Männern. Ich unterstütze Menschen mit Craniosacral-Therapie, berate Schwangere in unseren Hebammensprechstunden oder begleite Mütter mit ihren Babys nach der Geburt. So löse ich mit ihnen etwa Probleme beim Stillen oder berate viel zum Thema Mutter- und Vatersein. Hier an der Waffengasse 7 verbringe ich viel Lebenszeit. Daher möchte ich diese Zeit sinnerfüllt und wohltuend erleben.

Wie gefällt es Ihnen hier?
Wir haben diese Räume frisch bezogen und es gefällt mir sehr gut hier. Der Blick aus unserem Yogaraum auf die Schüss, die sanft wiegenden Birken im Wind und die Möwen, die elegant über das Wasser segeln … und im Sommer die bunten Ruheinseln. Einfach wunderschön. Ein guter Ort zum Sein, sich wohlfühlen und ankommen.

Würden Sie hier, wenn Sie könnten, etwas 
verändern?
Beim Blick aus dem Fenster? Die Schüss irgendwie höher bringen … oder so öffnen, dass es Stufen zum Wasser gibt, auf denen man sitzen könnte. Hier in den Räumen der Nummer 7 bin ich sehr zufrieden. Vielleicht würden mir Holzböden noch besser gefallen. Vielleicht noch mehr Vernetzung mit anderen Gesundheitsangeboten, vor allem mit Ärzten und Therapeuten, die unsere begleitenden Angebote kaum kennen.

Wovon träumen Sie?
Von mehr Menschen, die Yoga üben wollen. Von einer gesunden, friedlichen Erde mit gesunden, friedlichen Menschen, die sich deutlich mehr Zeit nehmen und sorgsam mit sich und ihrem Körper umgehen. Auch ich träume davon, mehr Zeit für mich zu haben.

Was wollten Sie der Allgemeinheit schon immer einmal mitteilen?
Denk mit, denk nach und geh deinen Weg. Wir haben nur einen Körper in diesem Leben, den wir pflegen, schützen und gesund halten sollten. Er ist nicht ein- oder umtauschbar, darum ist es wichtig, Prioritäten zu setzen, zum Beispiel häufiger mal zu fragen: Was ist wirklich wichtig für mich, meine Umgebung und für die Erde, auf der ich lebe?

bielertagblatt.ch/nachrichten/seeland/menschen-im-seeland